Die 2. Bundesliga ist ein idealer Ort für große Talente, um erste Erfahrungen im Profifußball zu sammeln und gleichzeitig auf hohem Niveau spielen zu können. Der Sprung in die erste Liga ist nicht mehr so groß und so ist die Liga für viele Spieler sehr reizvoll. Das große Problem der Klubs ist aber, dass viele gute Zweitligaspieler schnell zu einem Bundesligaklub wechseln, wenn sich die Chance ergibt. Da haben es Mannschaften, die um den Aufstieg mitspielen, besser, denn hier kann den Topspielern eine Perspektive aufgezeigt werden.

Johannes Geis als Primus der Liga mit überragenden Werten

Johannes Geis hat seine Erfahrungen in der Bundesliga schon gemacht und galt immer als ein großes Talent im deutschen Fußball. Allerdings hat Geis auch immer für Schwierigkeiten gesorgt, da seine Persönlichkeit offenbar nicht unproblematisch ist. In Nürnberg hat Geis nun den Schritt in die zweite Liga gemacht, obwohl er mit seinen 26 Jahren noch nicht zum alten Eisen gehört. Er ist produktiv, hat alle 22 Saisonspiele bisher in der Startelf bestritten und fünf Tore und sechs Vorlagen für seinen Verein beigesteuert. Er spielt Großchancen heraus und hat besonders in der eigenen Spielhälfte eine tolle Präzision (89 Prozent angekommene Pässe).

Fabian Klos will endlich in die Bundesliga

Fabian Klos ist ein alter Hase mit seinen 32 Jahren und wird nun vermutlich seinen Traum, einmal in der Bundesliga zu spielen, erfüllt bekommen. Seine Bielefelder Arminia steht an erster Stelle und hat den Aufstieg direkt vor der Nase. Als gestandener Fußball-Profi ist Klos auch im Falle eines Aufstiegs zuzutrauen, dass er das eine oder andere Tor in der höchsten Spielklasse erzielen wird. Sollte er wider Erwarten doch noch in der zweiten Liga bleiben, ist er als bester Torschütze und bester Scorer der Liga auch in der nächsten Saison wieder ein Tipp für den Titel des Torschützenkönigs.

Beiden Spielern ist der Schritt in die Bundesliga möglich, wobei Geis sicherlich auf Grund des Alters das höhere Potential einzuräumen ist.